Anzeige
Katzen NEWS - 28.01.2019 (III) | Katzen wie wir

Neue Studie: Eine Katze adoptieren kann bei Depressionen helfen

Published on: 28. Januar 2019

Filled Under: NEWS

Views: 107

– 28. Januar 2019 –

Ende 2018 wurde in Band 104 des „Journal of Psychiatric Research“ (dt.: Journal für psychiatrische Forschung) eine Studie veröffentlicht, in der zwei portugiesische Wissenschaftler 80 Patienten mit „treatment-resistant major depressive disorder“ (dt.: behandlungs-resistenten schweren Depressionen) dazu einlud, einen Hund oder eine Katze zu adoptieren.

  • 33 Patienten sagten zu
  • 20 adoptierten einen Hund und
  • 13 adoptierten eine Katze.

Nach 12 Wochen zeigte sich:

Der Zustand von mehr als 30% der Patienten, die ein Tier adoptiert hatten, hat sich bis zu einem Punkt verbessert, ab dem ihre Symptome als „milde“ bzw. „leichte Depression“ eingestuft werden konnte.

Obwohl der Forschungsansatz dieser Studie kritisiert werden kann, bieten die Forschungsergebnisse Anlass zu weiteren Studien.

Interessant in diesem Zusammenhang sind auch folgende KatzenWieWir-Artikel:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

As you found this post useful...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch