Unerwünschte Katzenkinder

Published on: 16. Mai 2016

Filled Under: Gesundheit

Views: 682

Heute fand ich einen sehr interessanten Artikel, der von John Bartlett, auch bekannt als „Foster Dad John“, geschrieben wurde. John ist Volontär bei „Purrfect Pals“ in Washington und ist durch seine Live-Cam zu echter Berühmtheit bei Katzenfans in aller Welt gelangt. Mittlerweile hat er über 50 Katzenfamilien betreut und die Welpen mit viel Liebe aufgezogen. Wer die Katzenaufzucht mit Foster Dad John live erleben möchte, findet ihn sowohl bei Facebook: https://www.facebook.com/TheCritterRoom/?fref=ts als auch bei Youtube: https://www.youtube.com/c/TheCritterRoom/liveMit seiner freundlichen Genehmigung durfte ich den Artikel übersetzen und hier veröffentlichen:




Setze keine Katzenwelpen aus!

Von John Bartlett, 15. Mai 2016

Wenn du es tust, wirst du sie sehr wahrscheinlich töten!

Deine Katze hat Welpen und du möchtest diese nicht haben. Also tust du sie in eine Kiste, bringst sie nach draußen und lässt sie frei. Aber nun werden sie sterben.

Es spielt keine Rolle, wie lange die Kleinen bei ihrer Mutter bleiben durften bis du sie aussetzt. Katzenkinder, die in der Freiheit geboren werden, haben einen großen Vorteil – sie haben eine Mutter, die weiß, wie man jagt und die es ihnen beibringen kann. Die Kätzchen, die du gerade ausgesetzt hast, haben diesen Vorteil nicht. Sie wissen nicht, wie man jagt oder sich schützen kann. Sie sind zu jung, um sich gegen streunende Katzen zu verteidigen, in dessen Territorium sie vielleicht schon eingedrungen sind. Wenn du sie irgendwo im Wald ausgesetzt hast, werden die wilden Tiere sie fressen, wenn sie nicht vorher schon verhungert sind.

Unerwünschte Katzenkinder

Diese vier Kätzchen wurden irgendwann an diesem Wochenende ausgesetzt und in einem Hundepark hinter einem Stromkasten gefunden. Der Instinkt der Kätzchen bringt sie dazu sich aneinanderzuschmiegen und still auf die Rückkehr ihrer Mutter zu warten. Sie werden so verharren bis sie sterben. Vier kleine Kätzchen sind hier zu sehen, leider ist eines von ihnen bereits über die Regenbogenbrücke gegangen.

Durch einen sehr glücklichen Zufall wurden diese kleinen Kätzchen von jemanden gefunden, der jemanden kennt, der Katzen aufzieht. Durch die schnelle Reaktion des Finders kamen die Welpen in das Aufzuchtsprogramm eines Tierheimes und fanden glücklicherweise jemanden, der sie aufnimmt und sich liebevoll um sie kümmert.




Es muss nicht so enden. Die meisten Tierheime bzw. Tierschutzvereine bieten  Kastrationsprogramme für einkommensschwache Tierbesitzer an. Stopp den Teufelskreis! Durch Kastration verringerst du das Risiko der Mutterkatze an Krebs oder, aufgrund von Problemen, durch die Geburt zu sterben. Außerdem verhinderst du damit die Katzenmusik, die mit der Rolligkeit einhergeht, und als Bonus gibt es noch den Vorteil, dass deiner Katze eine längere und gesündere Lebenszeit bevorsteht.

Hier ist der Link zum Artikel im Original: https://www.facebook.com/john.bartlett?fref=ts

One Response to Unerwünschte Katzenkinder

  1. Kreuzfahrten sagt:

    Guten Morgen! Dank für diesen hervorragenden Artikel.Ich mag Deine Webseite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.